Home → Lehrer → Teenager

Gefahren

Wissen Sie, welche Gefahren im Internet so lauern? Haben Sie schonmal was von Social comunity gehört? Oder File Torrents? Icq? Webblog? Raid? Glide? PvP? MMORPG? Ego-Shooter? TS? Beat em up? USK?
Sie verstehen nur Bahnhof? Wir helfen Ihnen, die Gefahren der Online-Welt zu verstehen.

  • Unbeaufsichtigtes Surfen bei einem unkontrollierbaren Internet
  • Kinder können mehr als sie
  • Raubkopien oder File-Sharing
  • unreflektiertes Abschreiben aus dem Internet
  • Umgehung der Sicherheitsvorschriften
  • Mobbing per Social Networks oder SMS
  • Onlinewelt und Realität vermischen sic.
  • Sorgloser Umgang mit privaten Daten, Fotos etc.
  • Sexuelle Übergriffe in Chats
  • Vermischung von wahren und falschen Informationen
  • Filterprogramme vermitteln keine Internetkompetenz

Information

****Aktuelle Neuigkeiten finden Sie unter "News" auf unserer Sartseite. Interessante Fortbildungen und Vorträge finden Sie auf unserem Veranstaltungskalender!****

Wie Sie den Umgang Ihrer Schüler mit dem Internet sicherer gestalten können, erklären wir Ihnen hier – mit unseren 10 nützlichen Tipps:

  1. Aufsicht und Betreuung für jeden einzelnen Schüler sicherstellen.
  2. Mediensprachliche Kompetenz in Fortbildungen erweitern, um Dekodierung von Inhalten zu beherrschen.
  3. Über strafrechtliche Folgen von illegalen Musik- oder Softwarekopien aufklären.
  4. Auch Publikationsrechte sind zu respektieren, Inhalte müssen trotzdem immer mit anderen Quellen verglichen und geprüft werden.
  5. Darauf achten, dass Ihre Schüler die Systemkonfigurationen inklusive Internetoptionen nicht verändern oder die Schulsysteme mit Programmen manipulieren.
  6. Das Internet darf nicht zur Verletzung der Persönlichkeitsrechte anderer benutzt werden. Sogenannte „Netiquette“, die Umgangsformen im Internet, lehren.
  7. Ihnen sollten seitens der Schüler bedenkliche Inhalte oder eine Verletzung der Persönlichkeitsrechte sofort mitgeteilt werden. Rassistische oder pornographische Daten dürfen weder gelesen noch versandt werden.
  8. Auf Folgen hinweisen, welche privaten Daten oder Fotos zu welchem Zweck missbraucht werden könnten.
  9. Software/Plug-Ins dürfen nur mit Erlaubnis der Netzwerk-Administratoren installiert werden.
  10. Für weitere Fragen wenden Sie sich einfach direkt an uns.


Dokumente/ Unterlagen/Materialien


www.planetschule.de
www.klicksafe.de
www.muc.kobis.de

www.medienpass.nrw.de

www.learnline.de

www.medienscouts-nrw.de

www.mekonet.de

www.ajs.nrw.de

www.internet-abc.de

www.edmond-nrw.de

www.medienberatung.nrw.de

www.lehrplankompass.nrw.de

medienzentrum

 

Hilfe

Wir bieten allen, die am Erziehungsprozess eines Kindes beteiligt sind, unterschiedliche Unterstützungsangebote zum Thema „Sicher im Netz unterwegs“ an, z. B.:

  • Beschaffung von Info-Materialien; kontaktieren Sie uns und wir senden Ihnen gerne unsere Poster und Flyer zu!
  • Hilfreiche Links finden Sie  hier
  • Noch mehr Links sowie fertige s.i.n.us-Unterrichtseinheiten finden Sie hier
  • Individuelle Beratung für Einzelpersonen, (Teil)kollegien, Fachkonferenzen, Schulleitungen
  • Vermittlung von Referenten zur Durchführung von Info-Veranstaltungen für Eltern
  • Interne oder externe Fortbildungsveranstaltungen für Lehrer oder ganze Kollegien
  • Durchführung von Schulungen
  • Begleitung von kreativen Unterrichtsprojekten rund um Medien

Unsere Referenten stammen aus den Bereichen Schule, der Jugendhilfe und Wohlfahrtspflege sowie dem Kompetenzteam des Rhein-Kreises Neuss. bitte setzen Sie sich bei Interesse mit uns in Verbindung:

Frau Gala Garcia Frühling
Medienzentrum Rhein-Kreis Neuss
Bahnhofstr. 14
Tel.: 02131 661916 - 12
mail: gala.garciafruehling(at)kt.nrw(dot)de 


Herr Wagensonner
Kreispolizeibehörde des Rhein-Kreises Neuss
Jülicher Landstr. 178
41464 Neuss
Tel.: 02131 30025512
mail: Uwe.Wagensonner(at)polizei.nrw(dot)de