Home → Aktuelles

Fortbildung Medienscouts NRW in Kooperation mit dem s.i.n.us-Netzwerk

Dienstag, 20.03.2018

Im Rahmen der Fortbildung (Samstag, 03.02.2018 im Medienzentrum Neuss) wurden Ideen und Konzepte für die medienpädagogische Unterstützung anderer Schülerinnen und Schüler im Umgang mit dem Smartphone und Internet aufgezeigt. Im Mittelpunkt stand die Förderung von wertschätzender Kommunikation bei der Nutzung von Messenger-Apps und sozialen Netzwerken.

Obwohl die Fortbildung an einem Samstag stattfand, haben über 35 Personen teilgenommen. Es kam zu einem regen Austausch wie an den vertretenen Schulen in Bezug auf  Handynutzung verfahren wird, welche Methoden in der präventiven Arbeit mit den Mitschülerinnen und Mitschülern angewendet werden können und wie die Scouts Mitschülern beratend und unterstützend zur Seite stehen können.

Eine rundum gelungene Veranstaltung, die sicher fortgesetzt wird!

 

Schwerpunkte:

Selbstdarstellung im Netz

Datenschutz

Cybermobbing und Hatespeech

(Cyber)Mobbing, Gewaltvideos auf dem Handy, Einstellen von urheberrechtlich geschützten Fotos und Videos bei YouTube oder illegale Film- und Musikdownloads – die Mediennutzung von Heranwachsenden auch in ihren problematischen Formen macht vor der Institution Schule nicht Halt. Medien sind allgegenwärtig, Kinder und Jugendliche wachsen ganz selbstverständlich mit ihnen auf.

Um nicht nur die Chancen, sondern eben auch die Risiken medialer Angebote zu erkennen und diese selbstbestimmt, kritisch und kreativ nutzen zu können, bedarf es Begleitung, Qualifizierung und Medienkompetenz. Der Ansatz der „Peer-Education“ ist hierbei besonders hilfreich: einerseits lernen junge Menschen lieber von Gleichaltrigen und andererseits können sie Gleichaltrige aufgrund eines ähnlichen Mediennutzungsverhaltens zielgruppenadäquat aufklären.“ (Landesanstalt für Medien NRW (LfM))

Das Projekt Medienscouts NRW wurde 2012 durch die Landesanstalt für Medien NRW (LFM) mit Unterstützung der Kreise und kreisfreien Städte erstmals durchgeführt. Seit dem wurden auch an Schulen im Kreis Neuss zahlreiche Schülerinnen und Schüler zu Medienscouts ausgebildet.

Um das Projekt an den Schulen fortzusetzen, müssen jährlich neue Medienscouts ausgebildet werden. Da gerade der mediale Bereich sich ständig verändert und immer neue Themen relevant sind, bedarf es einer Qualifizierten Aus- und Fortbildung der Scouts. Der Bereich Jugend und Familie der Stadt Kaarst hat daher gemeinsam mit dem Medienzentrum im Rahmen des „s.i.n.us“ Netzwerkes interessierte Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Neuss zu einer Mediensocut Fortbildung eingeladen. Die erste kreisweite Fortbildung sollte  einen Austausch der Medienscouts über aktuelle Entwicklungen und  ihre Arbeit als Peers an den Schulen ermöglichen, aber auch auf aktuelle Jugendthemen eingehen.

Das Erstellen und zugänglichmachen von Fotos, Videos und Textbeiträge ist zwischenzeitlich Alltag im Umgang mit Medien. Nicht immer ohne Probleme. Wer liest mit? Sind Beiträge sicher? Wie geht man mit Beleidigungen und Unterstellungen um? Was ist mit dem Datenschutz, wie viel will ich wirklich weltweit preisgeben?

Ein brisantes Thema auch in der Schule – wie sich an der großen Nachfrage an der Veranstaltung zeigte!