Home → Aktuelles

Stoppt Cybermobbing! Die Gesamtschule Norf erhält das s.i.n.us-Siegel

Mittwoch, 31.01.2018

Frau Garcia Frühling (Medienberaterin und Geschäftsführerin s.i.n.us) übergab das Siegel der Schulleiterin Frau Saga Sjolund im Beisein von Frau Röhrbein-Kaske (Didaktische Leiterin), Frau Klein (s.i.n.us-Koordinatorin), Frau Welkers (Elternvertreterin) und Leonie, Josef und Leon (Schüler der s.i.n.us-AG).

Am 24.01.2018 erhielt die Gesamtschule Norf als erste Norfer Schule das s.i.n.us-Siegel (sicher im Netz unterwegs). Die Schule im Aufbau hatte sich bereits im Februar des vergangenen Jahres um das Siegel beworben und alle Kriterien umfassend erfüllt. 

s.i.n.us-Kooperationsschulen unterstützen SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen nachhaltig darin, die Gefahren und Möglichkeiten des WorldWideWeb zu kennen und kompetent mit digitalen Medien zu arbeiten. So hat die Gesamtschule Norf letztes Jahr erneut einen Eltern-Informationsabend angeboten, bei dem Heiko Wolf (der „Medienwolf“) über aktuelle soziale Plattformen und Spiele referierte. Für LehrerInnen wurde ein pädagogischer Tag mit verschiedenen Workshops rund um das Thema „digitale Medien“ durchgeführt. Hier konnten digitale Anfänger lernen, wie man z.B. Filme mit dem Greenscreen erstellt oder Lernplattformen nutzt. Fortgeschrittene „Medienprofis“ konnten ihre Kenntnisse vertiefen und neuste Lernsoftware ausprobieren. Auch in Zukunft werden regelmäßig Elterninformationsveranstaltungen, Fortbildungen und Projekte an der Gesamtschule Norf stattfinden.

 

Für SchülerInnen des 5. und 6. Jahrgangs wird die s.i.n.us-AG angeboten. Hier erarbeiten Frau Garcia Frühling und Frau Klein z.B. Regeln für das richtige Verhalten in sozialen Netzwerken und worauf man bei Werbung im Internet achten sollte. In der AG haben die SchülerInnen auch eine Einheit zum Thema Cybermobbing entwickelt, die sie selbstständig mit SchülerInnen der Sankt Andreas Grundschule sowie der Sankt-Peter-Grundschule durchführten. Mithilfe eines selbstgedrehten Clips sowie Stationenlernen erarbeiteten die SchülerInnen gemeinsam Regeln, um Cybermobbing präventiv zu begegnen.

Aber die Möglichkeiten und Gefahren der digitalen Medien werden nicht nur in der AG behandelt. Im Rahmen des Bewerbungsprozesses haben alle Fachschaften schriftlich festgelegt, welche Themen sie verbindlich in ihren Lehrplan implementieren.  So gibt es z.B. auch im Fach Gesellschaftslehre in Jahrgang 5 eine Reihe zum Thema Cybermobbing. Im Rahmen dieses Projektes hat Frau Klein mit ihren SchülerInnen bereits im Jahr 2016 den bundesweiten myDigitalWorld Publikumspreis erhalten.